:: HOME
» Home
:: FOTOS
» Meine Fotos
» Libellen - NEU -
:: TV SERIEN
» Tatort Münster
» Der Fahnder
» Mordkommission
» Polizeiruf 110
:: SCHAUSPIELER
» Schauspieler
» Meine Fan-Seiten
» Hinnerk Schönemann
:: FILM
» Lieblingsfilme
» Regisseure
:: UND NOCH...
» Links
» Gästebuch
- HINNERK SCHÖNEMANN -

Demnächst im TV
5. Oktober 2014 - 21.45 Uhr - ZDF_neo - Mörderisches Wespennest (2010)
12. Oktober 2014 - 21.45 Uhr - ZDF_neo - Tod einer Brieftaube (2011)
26. Oktober 2014 - 21.45 Uhr - ZDF_neo - Mord in Aschberg (2013)
6. November 2014 - 20.15 Uhr - ARD - Nord bei Nordost - Käpt'n Hook (2014)
9. November 2014 - 21.45 Uhr - ZDF_neo - Der Tote im Spreewald (2009)


Geboren am 30. November 1974 in Rostock.

Hinnerk ist ein genialer Schauspieler, der meistens in, wie ich es nenne, T-Shirt - Rollen besetzt wird. Aber auch Polizisten hat er schon in vielen Filmen dargestellt.
Das erste Mal ist er mir in dem tollen TV-Krimi „Mörderische Erpressung“ aufgefallen. Er spielt dort den Dorfpolizisten Klaus Burck der, mithilfe seiner jungen Kollegin, nach einem Mord gegen die Söhne des mächtigsten Mannes am Ort ermittelt.


Das Ende des Filmes ist klasse, ungewöhnlich und auch provokant. Zu Hinnerks Schauspielkünsten in diesem Film habe ich eine Kritik gefunden, die alles sagt und die ich genauso empfunden habe.

Sie wurde von Ulrike Steglich für epd medien online geschrieben:
[...] Vor allem aber ist es Hinnerk Schönemann, der diesem Burck auf verblüffend furiose wie stille Weise eine Dimension verleiht, die man nicht so schnell vergisst. Man muss gesehen haben, wie dieser jungenhaft wirkende Mann mit zunächst naiver, geradezu fügsam klingender Stimme eine ganze Familie auf stille Weise zu Fall bringt. Schönemann ist eine Entdeckung: In diesem ganz und gar nicht geschwätzigen Film baut er Burck mit sparsamen Mitteln zu einer ungeheuer facettenreichen Figur aus, die Verschmitztheit, Schmerz, angestauten Zorn, Ekel, Verbissenheit und kühles Kalkül gleichermaßen birgt. [...] Hinnerk Schönemanns Namen sollte man sich merken. Das Gesicht bleibt ohnehin im Gedächtnis.
Jo, dem ist nichts hinzuzufügen!

Danach habe ich ihn in der TV-Tragikomödie „Der Boxer und die Friseuse“ gesehen und war entgültig infiziert – mit dem Hinnerk-Virus. ;-)
Als leicht unterbelichteter Boxer Mirco geht er im Knast eine Beziehung mit dem schwulen Friseur und Heiratsschwindler Fränki ein. Weil sich Mirco durch seine Unbeherrschheit und Naivität immer wieder in die Klemme manövriert, muß Fränkie sein Leben für ihn regeln. Und er tut es gern, denn Mirco ist die Liebe seines Lebens. O-Ton Fränki: Er ist ein bischen blöde, aber total süß.


Als Mirco Fränki nach seiner Haftentlassung gesteht, das er nur „knastschwul“ war und jetzt wieder auf Frauen steht, wird die Beziehung der beiden auf eine harte Probe gestellt.
Und auch dieser Film hat ein ungewöhnliches, überaschendes Ende.

Hinnerks Darstellung dieses schlichten Charakters, der bei jeder leichten Provokation ausrastet ist einfach genial und spätestens wenn er seiner neuen Freundin gesteht, dass Fränki nicht nur sein Manager ist, sondern sie auch irgendwie zusammen sind normalerweise (aber das versteht ja eh keine Sau), möchte man ihn auch als Zuschauer(in) tröstend in die Arme nehmen.

Wenn man (frau) Fan von Hinnerk ist (der in obigem Film übrigens auch als Boxer eine klasse Figur abgibt), sollte man die beiden Filme unbedingt gesehen haben.

Ein weiteres Muß ist der Kinofilm "Kroko", sowie der TV-Film "Die Zeit, die man Leben nennt"

Kroko Die Zeit, die man Leben nennt

Hinnerk hat auch in zwei TV - Serien mitgespielt. Zum einen in der herrlichen Pro7 Polizei-Kommödie "Dr. Psycho". Dort spielte er den naiven "Möchtegern-Super-Bullen" Eddie Stachowiak. Die erste Staffel der Serie hatte 6 Folgen, die zweite Staffel hatte 8 Folgen. Beide Staffeln sind auf DVD erhältlich.
Für die zweite Serie "Marie Brand", mit Mariele Millowitsch in der Titelrolle, wurden vom ZDF mittlerweile 10 Folgen in loser Reihenfolge gesendet. Hinnerk spielt dort den Polizisten Jürgen Simmel, den Partner von Marie Brand.
Zwei Folgen dieser Serie wurden von ZDF Video am 16. Juli 2010 auf einer DVD veröffentlicht. Es handelt sich um "Marie Brand und die tödliche Gier" sowie "Marie Brand und der Charme des Bösen".
Am 13. August 2010 erschien die zweite DVD mit der dritten und vierten Folge: "Marie Brand und die Nacht der Vergeltung" sowie "Marie Brand und das mörderische Vergessen". Leider gibt es außer Trailern keine nennenswerten Extras auf den DVDs.

Dr. Psycho Marie Brand und...

Erstaunlicherweise wurde vom ZDF das Potential der von Hinnerk dargestellten Figur Finn Zehender in "Mörderisches Wespennest" (2010) erkannt. So lief im April 2012 die "Fortsetzung" unter dem Titel "Finn Zehender: Tod einer Brieftaube". Vom ZDF gab es vorher zur Einstimmung einen Online-Comic mit allen Hauptfiguren, der hier angesehen werden kann: Finn Zehender Comic. Eine weitere Folge mit dem Titel: "Finn Zehender: Mörderische Jagd" wurde bereits abgedreht und gesendet. Am 26. Mai 2014 wird der vierte Film der Reihe gesendet: "Mord in Aschberg". Für alle Filme schrieb natürlich Holger Karsten Schmidt das Drehbuch und Markus Imboden führte Regie. Auf dem Filmfest Hamburg (Oktober 2012) gewann "Mörderische Jagd" den TV-Produzenten-Preis.

Mörderisches Wespennest Finn Zehender: Tod einer Brieftaube

Unbedingt sehenswert ist der TV-Krimi "Mörder auf Amrum" (Regie: Markus Imboden) in dem Hinnerk den kleinen Insel-Polizisten Helge Vogt spielt, der an seiner Aufgabe, eine junge Frau vor mehreren Killern zu beschützen, wächst. Nachdem sein Vorgesetzter Heinz Koops das zweite Opfer von Killer Vitja Kerensky geworden ist und alle Versuche scheitern von der Insel zu kommen, kann er nur noch seinen Freunden trauen.
Skurrile Inselbewohner, amüsante Dialoge, elf (!) Leichen und jede Menge Spannung - das Buch von Holger Karsten Schmidt (der übrigens auch "Mörderische Erpressung" (Regie ebenfalls Markus Imboden) geschrieben hat) ist einfach großartig!
Hinnerk in der Rolle des Polizisten Helge ist mal wieder genial und das Zusammenspiel mit den anderen tollen Schauspielern paßt perfekt.
Hinnerk gewann für seine Rolle den Preis als Bester Schauspieler beim Fernseh-Krimi-Festival in Wiesbaden, sowie den Adolf-Grimme-Preis. Ausserdem erhielt der Film auf dem Hamburger Filmfest den TV-Produzentenpreis.

Mörder auf Amrum Mörder auf Amrum

Als weiteres Highlight seiner Karriere kann man den am 5. Januar 2014 um 22.00 (!) Uhr gezeigten WDR TATORT "Franziska" bezeichnen. Als Geiselnehmer Daniel Kehl im Knast hat er Franziska (Tessa Mittelstaedt), die langjährige Kollegin von Ballauf und Schenk in seiner Gewalt. Nach und nach finden die beiden die Wahrheit über Kehls Motiv zur Geiselnahme heraus. Als ihnen klar wird, dass er Franziska töten wird, ist es bereits zu spät. Ein spannender, kammerspielartiger Krimi, der neben brillianten Dialogen hauptsächlich auf die schauspielerische Klasse seiner beiden Hauptdarsteller Tessa Mittelstaedt und Hinnerk Schönemann baut.

AKTUELL

+ + + + +

21. Juni 2010: Aus Anlass des 20. Geburtstages des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern gibt es ein Interview mit Hinnerk, welches ich freundlicherweise auf meiner Seite verwenden darf.
Schauspieler Hinnerk Schönemann gratuliert seinem Heimatland Mecklenburg-Vorpommern ganz persönlich zum 20. Geburtstag. Das Magazin [’em vau] besuchte Schönemann im schönen Plau am See und plauderte mit ihm im Strandkorb unter anderem über Einschaltquoten, Auszeichnungen und seinen früheren Nachbarn Egon Krenz. Mecklenburg-Vorpommern und sein Landessymbol der Strandkorb inspirierten das Nordlicht sogar zu einem kleinen Vers auf Strand und Land.

Auf der Seite des Magazins ['em vau] findet ihr noch mehr über das Interview sowie Impressionen vom Fotoshooting mit Hinnerk Strandkorbgespräch mit Hinnerk Viel Spaß beim Anschauen!

AUSZEICHNUNGEN:
Solo-Förderpreis für Schauspielstudierende, Potsdam 2000
Sonderpreis Akademie der Darstellenden Künste, Baden Baden 2005 für "Der Boxer und die Friseuse"
Nominierung für den Deutschen Filmpreis 2004, als Bester Nebendarsteller in "Kroko"
Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis 2005, als Bester Schauspieler - Nebenrolle in "Der Boxer und die Friseuse"
Nominierung für den Deutschen Filmpreis 2007, als Bester Nebendarsteller in "Emmas Glück"
Bester Schauspieler in "Mörder auf Amrum" beim Fernseh-Krimi-Festival 2010 in Wiesbaden.
Adolf-Grimme-Preis 2010 für "Mörder auf Amrum"
Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis 2010, als Bester Schauspieler in "Mörder auf Amrum".

AUF DVD:
Mörderische Erpressung (2006)
Mörder auf Amrum (2009)
Mörderisches Wespennest (2010)
Die drei oberen Krimis gibt es auch auf einer fünf Filme umfassenden DVD Box namens "Mörderischer Norden" (ZDF/Kinowelt). Zu allen Filmen schrieb Holger Karsten Schmidt das Drehbuch und Markus Imboden führte Regie.
Marie Brand und die tödliche Gier/
Marie Brand und der Charme des Bösen
Je 2 Filme der Reihe in einer Box
Marie Brand und die Nacht der Vergeltung/
Marie Brand und das mörderische Vergessen
Je 2 Filme der Reihe in einer Box
Dr. Psycho - Die Bösen, die Bullen, meine Frau und ich (Staffel 1 = 6 Folgen)
Dr. Psycho (Staffel 2 = 8 Folgen)
Beide Staffeln in je einer Box auf 2 DVDs.
Der Tote im Spreewald (2009)/
Das Geheimnis im Moor (ohne Hinnerk)
Beide Filme in der Box "Spreewaldkrimis Collection 1"
Wolfsfährte (2012)
War Horse (2011)
Tom Sawyer (2010)
Hindenburg (2 DVDs)(2009)
Zwölf Meter ohne Kopf (2008)
Yella (2008)
Die Zeit, die man Leben nennt (2007)
Prager Botschaft (2007)
Komm näher (2006)
Emmas Glück (2006)
Fremde Haut (2005)
Dornröschens leiser Tod (2004)
Kroko (2003)
Kiss and run (2002)
Mein Bruder, der Vampir (2001)

FILME: (Auswahl)
Tatort "Franziska" (2012) TV (WDR)
Zeugin der Toten (2012) (TV)
Marie Brand und das Lied von Tod und Liebe (2012) (TV)
Finn Zehender - Ihm kommt es spanisch vor/Mörderische Jagd (2012) (TV)
Marie Brand und die falsche Frau (2012) TV
Gefährten (War Horse)(2011) (Kino)
Huck Finn (2011) Kino
Blutadler (2011) (TV)
Finn Zehender – Tod einer Brieftaube (2011) TV
Marie Brand und der Moment des Sterbens (2011) TV
Tom Sawyer (2010) Kino
Mörderisches Wespennest (2010) TV
Neue Vahr Süd (2010) TV
Wolfsfährte (2009) TV
Hindenburg (2009) TV
Marie Brand und das mörderische Vergessen (2009) TV
Mörder auf Amrum (2009) TV
Der Tote im Spreewald (2009) TV
Marie Brand und die Nacht der Vergeltung (2009) TV
Zwölf Meter ohne Kopf (2008) Kino (2009)
Marie Brand und der Charme des Bösen (2008) TV
Marie Brand und die tödliche Gier (2007) TV
Dr. Psycho (2008) 2. Staffel - 8 Folgen (TV)
Tatort - "Ausweglos" (2007) (MDR)
Tatort - "Seenot" (2007) (SWR)
Der andere Junge (2007) Kino
Ich wollte nicht töten (2007) TV
Einsatz in Hamburg - Folge "Mord nach Mitternacht" (2006) TV
Dr. Psycho (2007) 1. Staffel - 6 Folgen (TV)
Prager Botschaft (2007) TV
Die Zeit, die man Leben nennt (2007) TV
Yella (2007) Kino
Mörderische Erpressung (2006) TV
Emmas Glück (2006) Kino
Das Leben der Anderen (2006) Kino
Komm näher (2006) Kino
Fremde Haut (2005) Kino
Der Boxer und die Friseuse (2004) TV
Dornröschens leiser Tod (2004) TV
Kroko (2003) Kino
Kiss and run (2002) Kino
Mein Bruder, der Vampir (2001) Kino

Weitere Infos: Agentur Kling

Wenn ihr wollt, könnt ihr hier einen Kommentar hinterlassen!

:: NEWS
27. Oktober 2009
Vielleicht gibt es ja Fans von Hinnerk Schönemann, die gerne über ihn und seine Filme diskutieren möchten. Ich richte darum eine Rubrik "Hinnerk Schönemann" im Forum ein.

Kontakt: webmaster@giselaschuemann.de ................................................................................... Copyright: Gisela Schuemann 2006-2014